Social Monitoring

soll rechtzeitig vor Fehlentwicklungen warnen

e-Trado GmbH

Reparatur Cafés

Heavy Metal Reviews

Wenn es gut läuft, landet der nicht mehr funktionierende Toaster in einem der Container auf dem Recyclinghof. Wenn nicht, im Wald oder zumindest in der Restmülltonne. Es sind die Kleinigkeiten, die im Alltag für Verdruss sorgen. Ein defekter Schalter an der Kaffeemaschine, ein unbedeutend anmutendes Bauteil ohne Funktion im Radio, und schon geht gar nichts mehr. Dabei scheint das Auslaufen der Gerätegarantie eine magische Grenze zu bilden. Endet der Zeitraum, in dem ein Hersteller Gewährleistung für seine Geräte verspricht, stellen sich regelmäßig Funktionsfehler ein. Wegwerfen satt Reparieren – Nachhaltigkeit sieht anders aus!

Wie zum Beispiel durch die Instandsetzung defekter Geräte. Was kann nachhaltiger sein, als Bestehendes zu bewahren, ohne neue Ressourcen in Anspruch nehmen zu müssen. Mit einem guten Gefühl und einem Erfolgserlebnis nach einer geglückten Reparatur. Aber es ist nicht einfach, auf sich gestellt, reparaturunfreundlich aufgebaute Geräte auseinanderzuschrauben und einem Fehler auf den Grund zu gehen. Wenn dann die Grenze eigener Fähigkeiten und Fertigkeiten erreicht wird, fehlt ein Ansprechpartner mit dem entscheidenden Tipp.

Das haben auch die Niederländer erkannt, deren Idee vom gegenseitigen Helfen inzwischen den Weg zu uns gefunden hat. Seit einigen Jahren bereits wird in den Niederlanden der Ex- und Hopp-Mentalität tatkräftig in den Repair Cafés entgegengewirkt. Das Reparieren als ansteckender Gedanke gegen eine Gewohnheit des Wegwerfens. Gelebte Nachhaltigkeit. In Deutschland sind es gegenwärtig rund vierzig Reparatur Cafés und offene Werkstätten, die sich bundesweit im Verbund Offener Werkstätten organisiert haben. Unter der Überschrift „Freiraum zum Selbermachen“ finden sich Menschen zusammen, um defekte Geräte, Möbel, Fahrräder, Spielsachen und andere Gebrauchsgegenstände wieder in einen brauchbaren und funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Sie treffen sich in kleinen und großen Werkstätten, überwiegend in größeren Städten. In Einrichtungen, die im Bereich einzelner Gewerke Hilfe geben können und in anderen, mit einem umfassenderen Angebot an Unterstützungsleistung.

Versierte Ehrenamtliche stehen bei den Treffen mit Rat und Tat zur Seite. Sie stellen Werkzeuge und ihr Fachwissen zur Verfügung, damit auch Laien vielfach in Eigenregie ihre mitgebrachten Problemfälle reparieren können. Tüftler helfen weniger Begabten und geben ihre wertvollen Erfahrungen weiter. Unterstützung erfahren die Reparatur Cafés durch gemeinnützige Vereine oder Jugendzentren und durch die Spendenbereitschaft von Förderern der Idee. Auch Spenden von den Besuchern der Treffs werden gern entgegengenommen. Der Eintritt und die Reparaturen sind bei den Selbsthilfetreffs kostenlos.

Die offenen Werkstätten übernehmen eine Funktion, die für Reparaturprofis viel zu unrentabel geworden ist. Bei Reparaturen durch Letztere spielt der Zeitfaktor eine entscheidende Rolle. Allein die Kosten für eine mäßig aufwändige Fehlersuche können den Wert des zu reparierenden Gegenstandes leicht übersteigen. Hinzu kommt das Problem fehlender Ersatzteile. Manche Cent-Artikel, die kaum noch jemand produzieren will, sind schwer zu beschaffen. Und hier liegt der große Vorteil von Selbsthilfe-Gruppen. Die Zeit sitzt niemandem im Nacken – der Weg ist das Ziel. Das gegenseitige Geben und Nehmen schafft Zufriedenheit. Unter Gleichgesinnten zu sein, ein gestecktes Ziel erreichen zu können, mit den eigenen Händen etwas zu bewirken - manche sprechen in diesem Zusammenhang bereits von einer Bewegung.

Viele Gäste gehen zufrieden nach Hause, die Erfolgsquote ist ansehnlich. Während der bereits dritten Veranstaltung dieser Art in Köln können an einem Nachmittag im Reparatur Café zwölf von vierzehn defekten Geräten instand gesetzt werden. Besonders zufrieden sind die Gäste, deren vermeintlich hoffnungslosen Fällen wieder Leben eingehaucht werden konnte. Und es gibt eine neue Gruppe von Teilnehmern, neben denen, die leidenschaftlich um Schadensbehebung bemüht sind. Mehr und mehr Gäste wollen nur schauen, was sich da entwickelt. Sie spüren die Atmosphäre und den Impuls, den eine solche Veranstaltung vermittelt. Selbsthilfe mit Unterstützung macht Spaß, ist nachhaltig, und passt damit gut zu modernen und verantwortungsvollen Menschen.

Kommentare