Social Monitoring

soll rechtzeitig vor Fehlentwicklungen warnen

e-Trado GmbH

Alte Handys und Elektroschrott als Goldschatz

Handys als Goldschatz

Um an das gefragte Gold zu kommen, müssen in der Regel tiefe Stollen angelegt werden oder ganze Berge abgetragen werden. Zumindest, wenn man Gold in größeren Mengen produzieren möchte. Überraschend ist allerdings, dass in einer Tonne Golderz (aus dem das reine Gold erst gewonnen werden muss) genau so viel Gold enthält, wie 41 Handys. Es dürfte also nicht verwundern, dass die Rohstoffrückgewinnung aus Elektroschrott und Mobilfunkgeräten geradezu boomt.

Schatzkammer Handy

Ein Mobiltelefon ist eine wahre Schatzkammer, was Rohstoffe angeht. Insbesondere die Metalle Gold, Silber, Kupfer, Kobalt und Palladium sind Rohstoffe, die derzeit besonders gefragt sind und daher aus alten Handys und sonstigem Elektroschrott zurückgewonnen werden. Die Anteile der hochwertigen Metalle sind pro Gerät zwar sehr gering, in der Menge aber lohnt sich der ganze Aufwand: Im Jahr 2008 wurden weltweit 1,3 Milliarden Mobilfunkgeräte verkauft, der Wert des darin verbauten Goldes lag bei 1,1 Milliarden US-Dollar.

Zurückgewinnung im IT-Bereich

Durchschnittlich fallen in der Bundesrepublik jährlich rund 600.000 Tonnen Elektroschrott an, das sind etwa 7,5 Kilogramm pro Bundesbürger. Und auch hier sind, wie in den Mobiltelefonen, seltene und teure Metalle wie Gold, Silber und Palladium verbaut. In den im Jahr 2008 hergestellten Computern landeten Edelmetalle im Wert von insgesamt rund 2,7 Milliarden Euro. Die Wiedergewinnung der Edelmetalle lohnt in diesem Bereich sogar noch deutlicher, als bei den Mobiltelefonen. Eine Tonne Computer-Platinen enthält rund 250 Gramm reines Gold. Aus der gleichen Menge Erzgestein einer sehr ergiebigen Goldmine lassen sich nur magere fünf Gramm des gefragten Edelmetalls gewinnen. Die Rückgewinnung ist also eine lohnenswerte Angelegenheit und stellt zudem einen wichtigen Schritt hin zum nachhaltigen Umgang mit knappen und begrenzten Rohstoffen dar. Auch wirtschaftlich entsteht so ein wichtiger Effekt: Durch die Rückgewinnung werden größere Preisschwankungen für knappe Rohstoffe auf dem Weltmarkt weitestgehend unterbunden.

Dennoch ist die Gold, Silber bzw. Edelmetall-Rückgewinnung noch ausbaufähig. Gold und Co. im Wert von etwa fünf Milliarden Euro gehen jährlich aufgrund von fehlendem Urban Mining Recycling verloren. Und etwa ein Viertel des deutschen Elektromülls wird sogar illegal aus dem Land ausgeführt, um an anderer Stelle verarbeitet zu werden.

Kommentare